Wildunfall

Wolf stirbt nach Zusammenprall mit Transporter auf Autobahn 24 bei Wöbbelin

Ein Unfall mit einem Wolf hat sich auf der A24 ereignet. (Symbolbild)

Ein Unfall mit einem Wolf hat sich auf der A24 ereignet. (Symbolbild)

Wöbbelin. Auf der Autobahn 24 Berlin-Hamburg ist ein Wolf von einem Kleintransporter angefahren und getötet worden. Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte, ereignete sich der Wildunfall bei Dunkelheit am frühen Dienstagmorgen unweit der Abfahrt Wöbbelin (Ludwigslust-Parchim). Der Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt. Der Mann war in Richtung Hamburg unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, als das Tier auf die Autobahn sprang. Der Transporter wurde beschädigt, konnte aber weiterfahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf der Autobahn 24 kommt es häufiger zu Zusammenstößen mit Wölfen, da in Mecklenburg mehrere Wolfsrudel leben. Es gibt einen regen Austausch mit den Raubtierbeständen in Brandenburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Der Wolfskadaver wurde dem Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie MV übergeben.

Von dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken