PI Ludwigslust

Bauarbeiter erleidet Brandverletzung durch Stimmflamme

Ein Bauarbeiter musste mit schweren Brandverletzungen ins Krankenhaus. (Symbolbild)

Ein Bauarbeiter musste mit schweren Brandverletzungen ins Krankenhaus. (Symbolbild)

Holthusen. Bei einem Arbeitsunfall in Lehmkuhlen bei Holthusen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) wurde ein Mann am frühen Donnerstagnachmittag schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wurde gegen 14.15 Uhr bei Erdarbeiten offenbar eine Gasleitung beschädigt. Durch die Entzündung des ausströmenden Gases entstand eine Stichflamme, wodurch der Mitarbeiter der Baufirma Brandverletzungen im Gesicht und am Oberkörper erlitt. Das Unglücksopfer wurde wenig später mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Aufgrund der Rettungsmaßnahmen ist die Ortsdurchfahrt Lehmkuhlen aktuell voll gesperrt. Die Ermittlungen der Polizei zum genauen Unfallhergang dauern allerdings noch an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

ots

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen