Gefahr beim Baden

Blaualgen im Freibad am Schweriner See: Wasserwacht warnt

Schwerin: Ein Badegast springt im Freibad Kalkwerder ins kühle Wasser des Schweriner Sees. Die das Gewässer gibt es aktuell eine Wanrung vor Blaualgen.

Schwerin: Ein Badegast springt im Freibad Kalkwerder ins kühle Wasser des Schweriner Sees. Die das Gewässer gibt es aktuell eine Wanrung vor Blaualgen.

Schwerin. Grün verfärbt und gesundheitsschädlich: Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat Blaualgen-Ansammlungen im Schweriner See und im Freibad Kalkwerder festgestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei Blaualgen handelt es sich um Cyanobakterien, die ein Gesundheitsrisiko darstellen könnten, warnte der Fachdienst Gesundheit der Stadt Schwerin am Donnerstag. Neben Haut- und Schleimhautreizungen könne es zu Erbrechen und Durchfall kommen, hieß es. Säuglinge und Kleinkinder seien besonders gefährdet. Eltern sollten darauf achten, dass ihre Kinder nicht in den Algenansammlungen spielen.

Von epd

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen