Bundeskongress in Schwerin

Bundeskongress der SPD-Nachwuchsorganisation vor Abschluss

Schwerin. Die Jungsozialisten (Jusos) der SPD schließen mit weiteren Antragsberatungen am Sonntagvormittag ihren Bundeskongress in Schwerin ab. Zu Beginn des dreitägigen Treffens hatten die knapp 300 Delegierten Juso-Chef Kevin Kühnert mit 88,6 Prozent Zustimmung für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das ist eines der besten Wahlergebnisse in der Geschichte der SPD-Nachwuchsorganisation.

Kühnert hatte für rot-rot-grünes Bündnis geworben

Unter dem Beifall der Delegierten hatte Kühnert die Grundsatzkritik an der großen Koalition aus SPD und Union erneuert und für ein rot-rot-grünes Bündnis geworben. In umfangreichen Beschlüssen formulierten die Jusos konkrete Ziele für Umwelt- und Klimaschutz und untermauerten im Arbeitsprogramm für die kommenden beiden Jahre ihre Zielstellung, die „kapitalistischen Produktionsverhältnisse“ zu überwinden und die Erwerbsarbeit zu humanisieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr zu dem Thema:

Barley lobt Juso-Chef Kühnert: "Kevin hat das richtige Bauchgefühl"

Kühnert verzichtet auf Kandidatur für SPD-Vorsitz

Die SPD braucht Kevin Kühnerts laute Stimme auch in Zukunft

Von RND/dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen