Steigende Infektionszahlen

„Befinden uns gerade am Anfang der Winterwelle“ – Maskenpflicht und Quarantäne bleiben

Fahrgäste stehen mit Maske in einem Bus der Berliner Verkehrsbetriebe.

Fahrgäste stehen mit Maske in einem Bus. (Symbolbild) In MV gilt auch in diesem Winter die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Schwerin. Anders als etwa Sachsen-Anhalt oder Bayern hält Mecklenburg-Vorpommern an der Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr fest. Auch die Isolationspflicht für Corona-Infizierte bleibt bestehen. Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) verwies auf aktuelle Expertenangaben, wonach wieder steigende Infektionszahlen zu verzeichnen sind. „Ich befürchte, wir befinden uns gerade am Anfang der Winterwelle“, sagte sie am Freitag im Landtag in Schwerin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch wegen des drastischen Anstiegs von akuten Atemwegserkrankungen sei die Situation in den Krankenhäusern zunehmend angespannt. „Wollen Sie wirklich in dieser Situation die letzten Schutzmaßnahmen aufheben?“, fragte sie in Richtung der Abgeordneten von AfD, CDU und FDP. Die Oppositionsfraktionen hatten unter Hinweis auf deutlich weniger schwere Krankheitsverläufe und gesunkene Akzeptanz für die Einschränkungen bei den Menschen ein Ende der strengen Vorgaben und mehr Eigenverantwortung gefordert. Andere Bundesländer machten es vor, sagten mehrere Redner.

Top-News

Viele Hintergründe aus der OZ-Redaktion und die wichtigsten Nachrichten aus MV, Deutschland und der Welt täglich gegen 19 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Das Konzept einiger Bundesländer zur Aussetzung der Isolationspflicht überzeugt mich nicht. Ich halte es für falsch aus infektiologischer Sicht und für gefährlich im zwischenmenschlichen Umgang“, sagte Drese.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

MV: Zahl der Corona-Fälle steigt seit November

Wie aus Daten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales hervorgeht, nimmt die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern nach einem zwischenzeitlichen Rückgang seit Ende November wieder leicht zu. Allerdings gehen inzwischen auch weit weniger Tests in die Statistik ein als noch im Sommer, so dass Vergleiche nur als bedingt aussagekräftig gelten.

OZ/dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen