Newsletter „Freizeit in MV“

Die schönsten Kletterparks in MV

Newsletter Ostsee-Zeitung

Newsletter Ostsee-Zeitung

Liebe Leserinnen und Leser,

in Mecklenburg-Vorpommern gibt es nicht nur lange Sandstrände, sondern auch viele Wälder in Küstennähe. Was bietet sich da mehr an, als darin herum zu klettern? Natürlich gesichert und unter Aufsicht. Im Land gibt es viele Kletterparks und einige davon wollen wir in diesem Newsletter vorstellen. Manche hat die OZ auch selbst getestet.

Mut, Kraft, Balance und Ausdauer – das muss man für den Kletterwald in Kühlungsborn mitbringen. Egal ob groß oder klein, zum ersten Mal im Hochseilgarten oder bereits geübt in der Höhe, hier kann sich jeder auspowern. Von leichten bis anspruchsvollen Routen ist alles dabei. „Das Besondere bei uns ist, dass auch ganz kleine Kinder hier klettern dürfen“, sagt Marko Schnoor vom Kletterwald. Dafür gibt es extra den Kids-Parcours.

Er gehört zu den beliebtesten Ausflugzielen im Ostseebad und ist in der Urlaubssaison gerade bei Familien und Kindern beliebt: der Kletterpark Boltenhagen. Auf fünf Parcours von leicht bis richtig schwer können kleine und große Kletterer hier ihr ganzes Können beweisen. Über mehr als 100 Gurte verfügt der Park in dem Ostseebad in Nordwestmecklenburg. „Rund zweieinhalb Stunden sollte man für einen Besuch einplanen“, sagt Dirk Jordan, der diesen Kletterpark in Strandnähe vor zehn Jahren aufgebaut hat.

Vor einem Jahr hat in Schwaan ein Kletterwald mit der längsten Seilbahn in MV eröffnet. Man fühlt sich der Welt ein Stück entrückt, hier inmitten der unberührten Natur, die nun durch fleißige Hände und den umtriebigen 40-Jährigen mit Leben gefüllt werden, schrieb unsere Kollegin Anja von Semenow damals. In den frühen Morgen- oder Abendstunden lassen sich auf den Seilen der Bahn sogar seltene, gefiederte Gäste nieder, die sich den Fischen im Teich widmen.

Weitere Klettermöglichkeiten gibt es in Schwerin, Rostock, Born, Greifswald, auf der Insel Rügen in Altefähr oder Prora sowie auf Usedom. Das Klettern im Hochseilgarten ist für die ganze Familie geeignet - und macht auch richtig viel Spaß.

Diesen wünschen wir Ihnen an diesem tollen, ereignisreichen Wochenende!

Ihr OZ-Freizeitteam

 

Das Wetter zum Wochenende

Das Wochenendwetter lädt auch an diesem Wochenende wieder ein zu Freizeitaktivitäten aller Art unter freien Himmel. Die Wassertemperaturen mit 18 bis 22 Grad sind denen ähnlich der Lufttemperatur und lassen somit das Wasser für uns subjektiv sehr viel wärmer erscheinen. Wer es mit dem Baden nicht mehr ganz so wichtig nehmen möchte, hat aufgrund der spätsommerlichen Wetterlage alle Optionen offen, den Tag in der Natur für sich zu kurzweilig gestalten.

 

Die schönsten Geschichten aus dem Land

Hobbybäckerin aus MV im TV

Eine Hobbybäckerin aus Mecklenburg-Vorpommern ist heiß auf den Goldenen Cupcake: Anje Fiedler aus Lindholz bei Bad Sülze (Landkreis Vorpommern-Rügen) ist Kandidatin in der Sat.1-Show „Das große Backen“ und will sich die begehrte Trophäe holen. Die 43-jährige Mutter (zwei Söhne, eine Tochter) backt seit Kindheitstagen, hat großes Vertrauen in ihre Fähigkeiten, muss jedoch gestehen: „Ich bin wahnsinnig verpeilt und chaotisch. Aber wenn ich ins Backzelt komme, fängt es an, zu glitzern!“

Diese Männer tragen Bärte

Die Passagiere, die der Busfahrer am Sonnabend quer über die Insel Rügen bis zum Dransker Bug gefahren hat, waren ausnahmslos Männer. Nicht eine Frau war unter den über 30 Fahrgästen. Die hatten außer dem biologischen Geschlecht eines gemeinsam: Sie tragen Bärte. Und weil der Damenbart (noch) nicht als Zeichen der Emanzipation gilt, sind die Männer beim Rügener Bärtetreffen nach wie vor unter sich.

Konzerte in Rostock

Neben „Holiday on Ice“ erwarten die Besucher von Stadthalle und Hansemesse in den nächsten Wochen zahlreiche weitere Veranstaltungen. „Wir finden, dass wir viel zu wenig Veranstaltungen in den letzten Monaten hier hatten – erst Corona, dann Sommerpause“, so Stadthallen-Chefin Petra Burmeister. Aber nun gehe die Konzertsaison endlich wieder los.

 

Leserfoto der Woche

Ein Sonnenaufgang mit der Holländerwindmühle in Rövershagen.Diese schöne
Windmühle ist ein historisches Denkmal und muss erhalten bleiben.

Ein Sonnenaufgang mit der Holländerwindmühle in Rövershagen.Diese schöne Windmühle ist ein historisches Denkmal und muss erhalten bleiben.

 

Überraschung der Woche

Im 1Live-Format „Dumm gefragt“ müssen sich deutsche Pop-Stars gängigen Klischees über ihren Job stellen. Eines davon: „Ihr hattet alle schon mal was mit einem Groupie“. In diesem Interview macht der Rostocker Rapper Marteria (39) ein intimes Geständnis. Ja, er habe schon mal Sex mit einem Fan gehabt, sagt der Musiker. „Was soll man sagen? Dass man mal Sex mit einem Fan hatte, das ist schon passiert, auf jeden Fall.“

 

Mehr Tipps auf reisereporter.de

Der Herbst ist nicht nur die Zeit der Weinlese, sondern auch die schönste Zeit zum Wandern. Bei einer Weinwanderung in Deutschland können Sie beides kombinieren. Die Wege führen durch malerische Dörfer und über sanfte Weinberge, und zwischendurch können Sie an Selbstbedienungsstationen selbst ein Glas des regionalen Tropfens eingießen oder in typischen Gasthöfen einkehren und die Spezialitäten des Hauses probieren.

 

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@ostsee-zeitung.de

Schön, dass Sie uns lesen!

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

 

Mehr Lesen mit dem +

Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen