Energiekrise


Energiekrise: Kann die Politik Badeverbote und Temperaturen in Wohnungen vorschreiben?

Die Stralsunderin Madeleine Schulz badet für ihr Leben gern. Ein Badeverbot wäre für die 42-Jährige sehr bitter. Die Angestellte hat überlegt, sich einen kleinen Pool für den Balkon anzuschaffen. „Aber nach dem Heizverbot für Privatpools kann ich das wohl vergessen“, sagt sie.

Die Stralsunderin Madeleine Schulz badet für ihr Leben gern. Ein Badeverbot wäre für die 42-Jährige sehr bitter. Die Angestellte hat überlegt, sich einen kleinen Pool für den Balkon anzuschaffen. „Aber nach dem Heizverbot für Privatpools kann ich das wohl vergessen“, sagt sie.

Loading...

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen