Freie Fahrt

Asphalt-Reparaturen auf A 20 fast beendet: Dann soll der Verkehr wieder rollen

Auf der A20 musste der Asphalt repariert werden. Der Verkehr soll nun bald wieder ungestört rollen (Archivbild).

Auf der A20 musste der Asphalt repariert werden. Der Verkehr soll nun bald wieder ungestört rollen (Archivbild).

Lübeck. Die Reparatur der Asphaltschäden auf der A20 zwischen der Anschlussstelle Lübeck-Genin und der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern soll bis Ende nächster Woche beendet werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Außenstelle Lübeck der Autobahngesellschaft am Freitag mitteilte, soll der Verkehr in Fahrtrichtung Osten von Samstag (28. Januar) an wieder ohne Beeinträchtigungen rollen. In Richtung Westen sollen bereits am Dienstag wieder beide Fahrbahnen zur Verfügung stehen. Da die Arbeiten stark witterungsabhängig sind, könne es kurzfristig Verschiebungen geben, hieß es.

Lesen Sie auch

Auf der Autobahn 20 waren in dem Abschnitt kurz vor Weihnachten massive Asphaltausbrüche auf rund zehn Kilometer Länge festgestellt worden. Als Grund wurden starke Temperaturunterschiede zwischen -6 und +8 Grad innerhalb weniger Tage genannt. Wegen der Schäden ist seitdem nur eine Spur in jeder Richtung befahrbar. Am 9. Januar hatten die Reparaturarbeiten begonnen.

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen