Im Alter von 81 Jahren

Früherer Schweriner Staatskanzlei-Chef Frank Tidick gestorben

Der frühere Chef der Staatskanzlei in Schwerin, Frank Tidick, ist gestorben.

Der frühere Chef der Staatskanzlei in Schwerin, Frank Tidick, ist gestorben.

Schwerin. Frank Tidick ist tot. Wie die Landesregierung am Dienstag mitteilte, starb der frühere Chef der Staatskanzlei in Schwerin am Freitag nach kurzer und schwerer Krankheit in seiner Wahlheimat Hamburg im Alter von 81 Jahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der SPD-Politiker war 1998 in den Dienst des Landes Mecklenburg-Vorpommern getreten und zunächst als Staatssekretär im Agrarministerium tätig. 2001 machte ihn der damalige Ministerpräsident Harald Ringstorff (SPD) zum Chef der Staatskanzlei und damit zu einem seiner engsten Mitarbeiter. Im Jahr 2005 schied Tidick aus der aktiven Politik aus, blieb dem Land als Unterstützer von Kunst und Kultur insbesondere auf dem Darß aber weiter verbunden.

Entscheidend zur guten Entwicklung des Landes beigetragen

„Frank Tidick hat in einer Zeit Verantwortung für Mecklenburg-Vorpommern übernommen, als unser Land vor großen Herausforderungen stand“, erinnerte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) an dessen politisches Wirken. Es seien neue wirtschaftliche Felder wie die Gesundheitswirtschaft für das Land erschlossen und die Neuverschuldung zurückgeführt worden. „Davon profitieren wir bis heute“, betonte Schwesig. Mit seiner großen Erfahrung und seiner umsichtigen Art habe Tidick entscheidend zur guten Entwicklung des Landes beigetragen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen