Gewinnspiel

Wegen hoher Resonanz: OZ verlost nun drei Energieberatungen in MV

Mit einer mobilen Wärmebildkamera spürt der Chef der Energie-Sparzentrale Raben Steinfeld, Ulf Schmidt (57), Wärmelecks an Gebäuden auf.

Mit einer mobilen Wärmebildkamera spürt der Chef der Energie-Sparzentrale Raben Steinfeld, Ulf Schmidt (57), Wärmelecks an Gebäuden auf.

Rostock. Die stark steigenden Energiepreise machen auch vielen Hausbesitzern und -käufern in MV arg zu schaffen. Im Alltag müssen Erwerber einer Gebrauchtimmobilie neben dem Kaufpreis häufig die Kosten eines Sanierungsfahrplanes stemmen. Die Kosten für Dämmung und eine neue Heizung – vor 1992 eingebaute Heizkessel müssen laut Gebäudeenergiegesetz dieses Jahr raus – bewegen sich schnell im sechsstelligen Bereich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Energie-Check der Immobilie durch Spezialisten macht deshalb Sinn. Konkret können mithilfe der Thermografie teure Wärme-Lecks in und an Häusern aufgespürt werden.

33 Hausbesitzer in MV wollen Energieberatung gewinnen

Wo gibt es Wärmebrücken im Gebäude? In welchen Bereichen droht womöglich Schimmelgefahr? Müssen Fassadenteile erneuert werden? Welche Heizung ist am effizientesten für die Immobilie?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die in der vergangenen Woche gestartete Gemeinschaftsaktion von OZ und der Energie-Sparzentrale GmbH in Raben Steinfeld (Ludwigslust-Parchim) findet große Resonanz. Bereits 33 Hausbesitzer aus allen Teilen von MV – darunter sind auch sehr alte Immobilien – haben sich für einen Thermografie-Check beworben.

Mit einem handlichen Thermografie-Gerät wird nach Wärmelecks gesucht.

Mit einem handlichen Thermografie-Gerät wird nach Wärmelecks gesucht.

Das Raben Steinfelder Team um Geschäftsführer Ulf Schmidt hat in mehreren Bundesländern bereits hunderte Thermografien durchgeführt.

Energetische Maßnahmen müssen wirtschaftlich sein

Droht künftig die „kalte Enteignung“ vieler Hausbesitzer bzw. lösen sich Kaufabsichten von Interessenten buchstäblich in Luft auf, weil sie den Aufwand für die energetische Sanierung nicht stemmen können?

Drei Energie-Checks werden verlost

Am Gewinnspiel von OZ und der Energie-Sparzentrale aus Raben Steinfeld kann jeder Hausbesitzer in MV teilnehmen: Die Thermografie und der Haus-Check sind für alle Haustypen geeignet. Besonders sinnvoll wären Gebäude, die vor 1990 errichtet wurden, da hier entsprechende Wärmeverluste oft groß sind und die Dämmung unzureichend ausfällt.

Bitte geben Sie, liebe Leser, bei Ihrer Bewerbung das Baujahr des Hauses, das Alter und die Art der vorhandenen Heizung sowie eine kurze Info über eventuell erfolgte energetische Maßnahmen an. Zudem ist ein Foto von der Außenansicht des Hauses wichtig. Letzteres können Sie über das Foto-Formular hochladen. Einsendeschluss ist der 28. Januar um 13 Uhr!

Die Gewinner werden unter Ausschluss des Rechtswegs ermittelt und umgehend benachrichtigt. Für die Checks muss der Temperaturunterschied drinnen und draußen mindestens 20 Grad Celsius betragen. Eine entsprechende Untersuchung ist nicht bei Regen oder Schneefall möglich. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So hat sich beispielsweise die Sanierung schadhafter Fassaden stark verteuert. „Aufgrund unter anderem steigender Preise für Material und Handwerker sind in der Praxis pro Quadratmeter mehr als 200 Euro einzuplanen“, verdeutlicht der geprüfte Gebäude-Energieberater.

Die entsprechenden Maßnahmen – zum Beispiel bei einem Wärmedämmverbundsystem – müssen aber wirtschaftlich sein, merkt Schmidt an. Er betont: „Konkret ist abzusichern, dass sich diese nach 25 bis 30 Jahren amortisieren. Ansonsten darf der Gesetzgeber diese Aufwendungen nicht verlangen!“

Unbedingt Spezialisten für Energieberatung konsultieren

Nicht nur genaues Rechnen ist deshalb angesagt. Es braucht die Beratung und exakte Vorbereitung durch Spezialisten. Das betrifft auch mögliche Ansprüche auf Fördermittel.

Lesen Sie auch

Aufgrund der großen Nachfrage beim noch bis zum 28. Januar laufenden OZ-Gewinnspiel werden nunmehr drei Energieberatungen im Wert von jeweils 150 Euro unter den Teilnehmern verlost. Zusätzlich zu der Wärmebildkamera-Untersuchung gibt es für die Gewinner jeweils einen Haus-Check vom Keller beziehungsweise Erdgeschoss bis zum Dach im Wert von 50 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die gesamte Analyse dauert etwa eine Stunde. Die OZ begleitet dann auch die Energieberatungen redaktionell.

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen