Reform der Grundsteuer

Hausbesitzer lassen sich Zeit: Erst wenige Grundsteuererklärungen bei MV-Finanzämtern eingegangen

Deutlich mehr als 90 Prozent der eingegangenen Erklärungen sind bislang digital angekommen.

Deutlich mehr als 90 Prozent der eingegangenen Erklärungen sind bislang digital angekommen.

Schwerin/Rostock. Im Zuge der Grundsteuerreform haben erst wenige Immobilien- und Grundstücksbesitzer im Nordosten die erforderliche Erklärung bei ihrem Finanzamt abgegeben. Aktuell lägen rund 105.000 Erklärungen vor, das seien knapp zwölf Prozent, teilte das Schweriner Finanzministerium am Donnerstag zur Halbzeit der Abgabefrist mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Bundesverfassungsgericht hatte die bisher gültige Grundsteuer 2018 als verfassungswidrig erklärt, daraufhin wurden neue Bewertungsmodelle erarbeitet – deswegen müssen nun alle Grundeigentümer in einer Erklärung Angaben über ihren Besitz abgeben.

Aktueller Stand „durchaus erwartbar“

„Der aktuelle Stand der Erklärungsabgabe ist für mich durchaus erwartbar“, wurde der Finanzminister Heiko Geue (SPD) zitiert. „Erfahrungsgemäß nimmt die Anzahl der abgegebenen Erklärung zu, je näher die Abgabefrist rückt.“ Gegenwärtig gingen viele Fragen ein. „Das zeigt, dass viele Bürgerinnen und Bürger aktuell die Erklärungsabgabe vorbereiten.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Deutlich mehr als 90 Prozent der eingegangenen Erklärungen seien bislang digital angekommen. Letzter Abgabetermin ist bundeseinheitlich der 31. Oktober 2022. Etwa 1,2 Millionen Grundstücke sind nach früheren Angaben des Ministeriums im Zuge der Grundsteuerreform neu zu bewerten.

Von RND/dpa/pat

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen