Deutsche Bahn

Hoher Krankenstand: Weiter Zugausfälle in Mecklenburg-Vorpommern

Auf mehreren Bahn-Nahverkehrslinien in Mecklenburg-Vorpommern fallen derzeit Züge aus.

Auf mehreren Bahn-Nahverkehrslinien in Mecklenburg-Vorpommern fallen derzeit Züge aus.

Rostock. Bahnreisende müssen sich in der kommenden Woche weiter auf Zugausfälle auf mehreren Nahverkehrsstrecken in Mecklenburg-Vorpommern einstellen. Die Deutsche Bahn streicht nach eigenen Angaben von kommendem Montag bis Freitag täglich acht Verbindungen auf der Strecke RB 17 Wismar-Ludwigslust. Bisher waren es elf. Als Grund wird nach wie vor ein erhöhter Krankenstand angegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf der Strecke RE7 Stralsund-Greifswald entfallen den Angaben der Bahn zufolge montags bis freitags täglich sieben Züge. Auf der RE4 Pasewalk-Ueckermünde Stadthafen entfallen bis 18. September täglich sechs Züge aus Krankheitsgründen, wie es hieß. Sie würden durch Busse ersetzt. Ab dem 19. September gebe es baubedingt auf dieser Strecke erneut Veränderungen. Dann sollen die Züge im Zweistundentakt fahren, einige Verdichterzüge würden gestrichen.

Aufatmen können die Fahrgäste der RE5 Stralsund-Neustrelitz. Dort sollen die Züge von Montag an wieder planmäßig verkehren.

Von RND/dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen