Ärger für den FC Hansa

Provozierende Banner im Ostseestadion: DFB-Kontrollausschuss ermittelt

Anstößige Plakate beim Spiel FC Hansa Rostock gegen FC St. Pauli

Anstößige Plakate beim Spiel FC Hansa Rostock gegen FC St. Pauli

Frankfurt/Main/Rostock. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ermittelt nach den Vorkommnissen am Sonntag gegen den Verein, wie der DFB am Montag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf den Bannern waren ein Spruch gegen Homosexuelle sowie ein Aufdruck, der Assoziationen an fremdenfeindliche Übergriffe vor 30 Jahren in Rostock-Lichtenhagen weckte, zu lesen. "Der Kontrollausschuss wird den Verein anschreiben und zu einer Stellungnahme zu den gezeigten Bannern auffordern. Nach Vorliegen und Auswertung der Stellungnahme wird das Gremium über den weiteren Fortgang des Verfahrens entscheiden", hieß es vom DFB.

Von dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen