Wismar

Illegale Schatzsucher bei Wismar unterwegs

Wismar. Illegale Schatzsuche auf einem Feld bei Wismar: In der Nähe des Fundortes einer äußerst seltenen Römer-Münze haben am Dienstag drei Männer nach weiteren Schätzen gesucht. „Sie sind mit Metalldetektoren über die Fläche gegangen“, ärgert sich Jens Dammann. Der Bodendenkmalpfleger hat den Trupp gesehen und die Polizei gerufen. Dammann ist wütend: „Die illegalen Schatzsuchen ufern langsam aus.“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
OZ-TV am Donnerstag: Rostock kommt wieder ans ICE-Netz

Rostock kommt wieder ans ICE-Netz, Baustart für neues Petritor 2018, Job-Lotsen helfen Flüchtlingen bei der Arbeitssuche, „Peene brennt“ – Generalprobe für Open-Air-Stück, Unimedizin Greifswald: Politprominenz bei Sommerfest

Immer öfter erwische er Leute, die mit Metalldetektoren auf Flächen, die ihnen nicht gehören, auf Beutezug gehen und sogar Grabstätten plündern. „Bisher habe ich diese Leute nur verwarnt, doch jetzt reicht es“, betont Dammann. Alles, was im Boden gefunden werde, gehöre dem Land und nicht in illegale Verkaufsbörsen oder private Vitrinen. Das Problem: Hobby-Schatzsucher und Raubgräber riskieren bislang wenig. Die unzähligen Fundstellen im Land und unter Wasser können unmöglich überwacht werden.

Wie Landesarchäologe Detlef Jantzen informiert, darf niemand einfach mal auf „Gut Glück“ lossuchen. „Wer Bodendenkmale suchen will, muss ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger sein und einen Auftrag vom Landesamt für Denkmalpflege haben“, erklärt Jantzen. Außerdem müssten laut Landeskriminalamt (LKA) auch die Eigentumsrechte beachtet werden. Das heißt: Private Grundstücke dürfen nicht ohne Erlaubnis betreten werden. Und generell gelte: Alle Funde müssen gemeldet werden. „Sonst macht man sich der Unterschlagung strafbar“, erklärt LKA-Sprecherin Anna Hermann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

    Kerstin Schröder

    Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

     
     
     
     
     
    Anzeige
    Anzeige
    Empfohlener redaktioneller Inhalt

    An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

     

    Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

    Letzte Meldungen

     
     
     
     
     
     
     
     
     

    Spiele entdecken