Gewalt im Fußball


Interview mit Rostocks Polizeichef: Was sich bei Hansa Rostock ändern muss

Nach gewalttätigen Auseinandersetzungen beim Heimspiel gegen Schalke und einem beschämenden Plakat gegen Polizisten im Stadion spricht Rostocks Polizeidirektor Achim Segebarth (47) über sein Verhältnis zum Klub, wie er den Hass gegen die Polizei empfindet und was sich dringend ändern muss.

Nach gewalttätigen Auseinandersetzungen beim Heimspiel gegen Schalke und einem beschämenden Plakat gegen Polizisten im Stadion spricht Rostocks Polizeidirektor Achim Segebarth (47) über sein Verhältnis zum Klub, wie er den Hass gegen die Polizei empfindet und was sich dringend ändern muss.

Loading...

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken