Umweltschützer klagen gegen Massentierhaltung

Keine Mega-Ställe mehr!

Elke Ehlers kommentiert Hähnchenmast

Elke Ehlers kommentiert Hähnchenmast

Fienstorf. Niemand stellt in Abrede, dass Mecklenburg-Vorpommern ein klassisches Agrarland ist, doch leider mit vergleichsweise wenig Tieren. Wer nach 1990 signalisierte, dass er hier Schweine, Rinder oder Hühner halten will, wurden mit Kusshand begrüßt. Und oft mit reichlich Fördermitteln bedacht. Im Prinzip ist das auch gerechtfertigt. Denn Tierhaltung schafft mehr Arbeitsplätze als reiner Ackerbau. Und Jobs sind rar auf dem Lande.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Allerdings: Bei den Investitionen handelt es sich oft um Ställe mit Zehntausenden Tieren. Alt Tellin bei Greifswald wurde zum Symbol für eine industrielle Tierhaltung, die alle bisherigen Vorstellungen sprengte. Ein holländischer Investor baute dort Europas größte Ferkelfabrik – und verstieß dabei reihenweise gegen Umwelt- und Tierschutzauflagen.

Inzwischen weiß man: Überdimensionierte Ställe schaden der Region. Sie belasten Umwelt und Natur, vor allem aber die Menschen in der Nachbarschaft. Deshalb ist es richtig, dass Anwohner und Umweltschützer bei Erörterungsterminen vor Ort genau hinsehen und Entscheidungen der Ämter im Zweifel auch vor Gericht anfechten. Dass Antragsteller bei Abständen zu Wohnhäusern oder geschützten Biotopen tricksen, ist leider keine Seltenheit.

Schlecht ist allerdings, dass die Politik für die Tierhaltung immer noch keine Obergrenzen festlegt. Mega-Ställe mit hohen Tierkonzentrationen sind problematisch, aber immer noch erlaubt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr lesen: Hähnchenmast bei Rostock: Umweltschützer wollen klagen

Elke Ehlers

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken