Finanzspritze

Land will Vereinen Millionen aus Härtefallfonds bereitstellen: Wann es so weit ist

Sport- und Sozialministerin Stefanie Drese (SPD)

Stefanie Drese (SPD) bei einer Pressekonferenz. Die Sport- und Sozialministerin spricht am 25. Landessporttag über die Bedeutung des Sports - und darüber, wann es Hilfe für Vereine gibt.

Schwerin/Neubrandenburg. Die Landesregierung will mit dem geplanten Härtefallfonds auch Folgen der Energiepreiskrise für gemeinnützige Sportvereine in Mecklenburg-Vorpommern abfedern. „Im Fonds sind allein zehn Millionen Euro für soziale Einrichtungen und die Bereiche Kultur und Sport vorgesehen“, sagte Sportministerin Stefanie Drese (SPD) am Samstag aus Anlass des 25. Landessporttages in Neubrandenburg. Die Regierung habe bei der Gestaltung des Fonds „ausdrücklich an den Sport und unsere Vereine gedacht“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die haushaltsrechtlichen Grundlagen für den Fonds seien mit der Einbringung eines Nachtragshaushaltes bereits gelegt, sagte Drese. Er solle in der zweiten Dezemberwoche verabschiedet werden. „Unmittelbar danach kann mit der konkreten Ausgestaltung des Härtefallfonds begonnen werden.“ Mit dem Landessportbund sei sie einig, dass dies in einem einfachen Verfahren und mit geringem Verwaltungsaufwand passieren soll.

„Sport schafft Integration, Zugehörigkeit, Orientierung“

Der organisierte Sport ist nach Ansicht der Ministerin Drese die größte soziale Bewegung im Nordosten. „Der Sport schafft Integration, Zugehörigkeit, Orientierung und soziale Stabilität und trägt damit maßgeblich zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft bei.“ Unter dem Dach des Landessportbundes sind mehr als 260.000 Mitglieder in 1843 Sportvereinen organisiert. „Das entspricht 16,2 Prozent der Bevölkerung unseres Landes“, sagte Drese.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

OZ/dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen