Waren/Schwerin

Linke fordert härteres Vorgehen gegen Reichsbürger

Massiver Polizeieinsatz bei einem „Reichsbürger“-Prozess 2017 am Lübecker Landgericht.

Massiver Polizeieinsatz bei einem „Reichsbürger“-Prozess 2017 am Lübecker Landgericht.

Waren/Schwerin. Mehr als 30 Reichsbürger sorgten in Waren an der Müritz für Tumulte am Amtsgericht. Der Prozess gegen ein Mitglied der Szene konnte am Dienstag nur unter Polizeischutz fortgesetzt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Den sogenannten Reichsbürgern wurde hierzulande zu lange zu wenig Beachtung geschenkt“, kritisiert Peter Ritter, innenpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Landtag. Er fordert ein „stärkeres und flächendeckendes Engagement“ gegen die Reichsbürgerszene durch das Innenministerium.

Nach Angaben der Schweriner Behörde zählt die Szene in MV derzeit 350 Mitglieder. Sie wächst offenbar stark: Vor vier Monaten hatte das Innenministerium noch von „rund 300 Reichsbürgern und Selbstverwaltern“ in MV gesprochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kleine Wördemann Gerald

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen