Rostock

Mann schlägt ausländischen Studenten mit Knüppel

Die Polizei der Hansestadt ermittelt nun wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung und der Beleidigung.

Die Polizei der Hansestadt ermittelt nun wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung und der Beleidigung.

Rostock. Die Polizei der Hansestadt ermittelt nun wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung und der Beleidigung. Am Samstagabend gegen 19.30 Uhr trafen die drei aserbaidschanischen Studenten (23 bis 28 Jahre) im Bereich der S-Bahn-Haltestelle Marienehe auf die zwei Tatverdächtigen. Die Frau und der Mann (etwa 45 bis 50 Jahre alt) beschimpften die Studenten unter anderem mit fremdenfeindlichen Parolen. Der Mann schlug schließlich mit einem kurzen Knüppel auf einen der Studenten ein. Dieser zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Polizeiangaben bestieg das Täterpaar im Anschluss eine S-Bahn und fuhr in Richtung Innenstadt. Nähere Beschreibungen zu den Tatverdächtigen liegen bisher nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich telefonisch beim Kriminaldauerdienst Rostock unter der Telefonnummer 0381/49161616, bei der Internetwache www.polizei.mvnet.de oder jeder weiteren Polizeidienststelle zu melden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

oz

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen