Lästige Raupe

MV: Landkreis bekämpft aus der Luft Eichenprozessionsspinner

Ludwigslust: Ein Spezialhubschrauber versprüht über einer Allee ein Insektizid gegen den Eichenprozessionsspinner.

Ludwigslust: Ein Spezialhubschrauber versprüht über einer Allee ein Insektizid gegen den Eichenprozessionsspinner.

Parchim. Mit einem großen Hubschrauber gegen kleine Tierchen: Der Landkreis Ludwigslust-Parchim kämpft gegen den Eichenprozessionsspinner. Seit Dienstagmorgen fliege der Hubschrauber über befallene Bäume und sprühe ein Biozid auf, sagte ein Sprecher des Landkreises.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wegen schlechter Witterungsbedingungen musste der Start der Aktion am Montag zunächst verschoben werden. Am Dienstag sei das Wetter dann sehr gut geeignet gewesen, sagte der Sprecher. Während der Flüge seien einzelne Straßenabschnitte gesperrt worden.

„Es hat bisher alles gut funktioniert“, sagte der Sprecher am Dienstagnachmittag. „Die Zusammenarbeit von Hubschrauber und Straßensperrung hat geklappt.“ Auch das Wetter habe mitgespielt.

Eichenprozessionsspinner in ihrem Nest auf einem Baum.

Eichenprozessionsspinner in ihrem Nest auf einem Baum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

70 Kilometer Allee sollen besprüht werden

Bis zum frühen Nachmittag seien etwa zwei Drittel der geplanten Bereiche abgeflogen worden. Insgesamt soll der Hubschrauber auf etwa 70 Kilometern Alleen mit dem Biozid besprühen. Sollte das am Dienstag nicht mehr vollständig klappen, werde der restliche Bereich in den kommenden Tagen besprüht.

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners besitzen Brennhärchen, die zu schmerzhaften Ausschlägen, Augenreizungen und Atembeschwerden, aber auch Schwindel, Benommenheit und allergischem Schock führen können. Die Raupen sollte man daher nicht berühren - in Kontakt mit den Brennhaaren kann man allerdings auch durch Verwehungen kommen.

Von dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen