Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ermittlungserfolg

Nach Parkhaus-Brand in Schwerin: Verdächtiger in U-Haft

Blick auf das Gerichtsgebäude in Schwerin

Blick auf das Gerichtsgebäude in Schwerin

Schwerin. Das zuständige Amtsgericht habe Haftbefehl gegen den 24-jährigen Mann erlassen, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte. Es bestehe der Verdacht der schweren Brandstiftung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Beschuldigte soll einen seit mehreren Monaten abgestellten Pkw am Samstag in Brand gesetzt haben. Er soll in dem Wagen geraucht und dann innen Feuer gelegt haben. Durch die Hitzeentwicklung des vollständig ausgebrannten Fahrzeugs wurde das Parkhaus stark beschädigt. Die Schäden am Gebäude würden noch von einem Statiker begutachtet.

Lesen Sie auch

Ein Hinweis einer Zeugin habe die Beamten auf die Spur des Mannes gebracht. Der 24-Jährige habe angegeben, beim Rauchen eingeschlafen und erst aufgewacht zu sein, als der Wagen brannte. Wegen des Feuers musste auch ein Supermarkt evakuiert werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Winfried Wagner

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.