Feuerwehreinsatz

Neustadt-Glewe: Großbrand nach Blitzeinschlag

In Neustadt-Glewe (Ludwigslust-Parchim) ist am Donnerstag vermutlich durch einen Blitzeinschlag eine Strohmiete in Brand geraten.

In Neustadt-Glewe (Ludwigslust-Parchim) ist am Donnerstag vermutlich durch einen Blitzeinschlag eine Strohmiete in Brand geraten.

Neustadt-Glewe. Ein Brand in einem riesigen Strohlager hat am Donnerstag zu größeren Verkehrseinschränkungen in der Region Neustadt-Glewe (Ludwigslust-Parchim) geführt. Wie ein Polizeisprecher sagte, war das Feuer gegen Mittag ausgebrochen. Das mehrere hundert Meter lange Strohlager soll rund 20 000 Ballen umfassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Womöglich wurde der Brand durch einen Blitzeinschlag verursacht. Das berichteten Zeugen der Polizei vor Ort. In der Zeit des Ausbruchs hatte es in der Region ein Gewitter gegeben. Der Brand habe sich schnell in dem trockenen Material ausgebreitet.

Feuerwehr lässt Strohmieten kontrolliert abbrennen

„Wir lassen diese Mieten kontrolliert abbrennen, werden noch eine Sicherungs-Wasserversorgung zum Neustädter See aufbauen“, sagte der im Einsatz befindliche Wehrführer Heiko Maas. Das Feuer werde noch lange brennen. „Morgen früh werden wir auf alle Fälle noch hier sein“, so Maas weiter. Der Regen habe aber als Löschunterstützung geholfen. Der Schaden wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt, verletzt wurde niemand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Rund 20 000 Strohballen sind in Brand geraten.

Rund 20 000 Strohballen sind in Brand geraten.

Lesen Sie auch

Landstraße gesperrt – Sichtbehinderungen auf der A 14

Im Umfeld wurde unter anderem die Landesstraße 071 zwischen Neustadt-Glewe und Wöbbelin gesperrt, auch auf der Autobahn 14 kam es zu Sichtbehinderungen durch den dichten Rauch. Die Höhe des Schadens sowie die Brandursache seien unklar. Die Löscharbeiten würden noch längere Zeit andauern. Am Nachmittag zogen aber auch Regenschauer über Westmecklenburg.

Von Winfried Wagner/dpa/OZ

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen