Schiffsbohrmuschel


Ostsee-Wracks und Hafenbauten in MV gefährdet: Dieser Holzfresser breitet sich aus

Der Holzsachverständige Matthias Ruhnke zeigt ein vergrößertes Exemplar der Schiffsbohrmuschel (Originalgröße etwa 6 Zentimeter), die sich in Pfähle der Fischhalle in Sassnitz gebohrt hat.

Der Holzsachverständige Matthias Ruhnke zeigt ein vergrößertes Exemplar der Schiffsbohrmuschel (Originalgröße etwa 6 Zentimeter), die sich in Pfähle der Fischhalle in Sassnitz gebohrt hat.

Loading...

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen