Oz-Aktion „Schönster Adventskalender in MV“

Diesen und weitere fünf Adventskalender hat Carolin Dreiucker gemeinsam mit meinem Freund genäht und gestaltet. „Alle Eltern und Großeltern haben einen bekommen, damit wir ihnen die Adventszeit, die man aus aktuellem Anlass ja weniger gemeinsam verbringen kann, versüßen können. Gefüllt ist er mit Süßem, zum Teil mit Selbstgemachtem und einer größeren Überraschung an Heiligabend“, erklärt die Rostockerin.
01 / 43

Diesen und weitere fünf Adventskalender hat Carolin Dreiucker gemeinsam mit meinem Freund genäht und gestaltet. „Alle Eltern und Großeltern haben einen bekommen, damit wir ihnen die Adventszeit, die man aus aktuellem Anlass ja weniger gemeinsam verbringen kann, versüßen können. Gefüllt ist er mit Süßem, zum Teil mit Selbstgemachtem und einer größeren Überraschung an Heiligabend“, erklärt die Rostockerin.

Julia Schlanert aus Ziesendorf (Kreis Rostock) hat sich dieses Jahr etwas ganz Persönliches für ihren Freund ausgedacht. „In jedem Tütchen ist etwas drin, was ihn persönlich ausmacht und ihm wichtig ist.“
02 / 43

Julia Schlanert aus Ziesendorf (Kreis Rostock) hat sich dieses Jahr etwas ganz Persönliches für ihren Freund ausgedacht. „In jedem Tütchen ist etwas drin, was ihn persönlich ausmacht und ihm wichtig ist.“

Lisa Meißner aus Sundhagen hat einen Adventskalender als Tannenbaum gestaltet. Sie hat ihn selsbt gebaut und angestrichen. Such jedes Türchen ist selbst gebastelt. „Es ist ein Geschenk für meine liebe Schwiegermutter“, schreibt sie dazu.
03 / 43

Lisa Meißner aus Sundhagen hat einen Adventskalender als Tannenbaum gestaltet. Sie hat ihn selsbt gebaut und angestrichen. Such jedes Türchen ist selbst gebastelt. „Es ist ein Geschenk für meine liebe Schwiegermutter“, schreibt sie dazu.

Silvana Tix aus Rostock hat gleich mehrere Adventskalender gestaltet. Dieser hier ist für ihre Tochter und mit kleinen Dingen befüllt.
04 / 43

Silvana Tix aus Rostock hat gleich mehrere Adventskalender gestaltet. Dieser hier ist für ihre Tochter und mit kleinen Dingen befüllt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Diesen Kalender hat Silvana Tix ihrem Vater geschenkt. Gefüllt ist er mit den Lieblingssüßigkeiten.
05 / 43

Diesen Kalender hat Silvana Tix ihrem Vater geschenkt. Gefüllt ist er mit den Lieblingssüßigkeiten.

Diesen Kalender kann man mit kleinen Dingen befüllen. „Ich werde diesen Kalender an jemanden verschenken, der keinen Kalender hat“, schreibt Silvana Tix hierzu.
06 / 43

Diesen Kalender kann man mit kleinen Dingen befüllen. „Ich werde diesen Kalender an jemanden verschenken, der keinen Kalender hat“, schreibt Silvana Tix hierzu.

Auch für ihre besser Hälfte hat die Rostockerin einen eigenen Adventskalender gebastelt. Er ist mit Süßigkeiten befüllt.
07 / 43

Auch für ihre besser Hälfte hat die Rostockerin einen eigenen Adventskalender gebastelt. Er ist mit Süßigkeiten befüllt.

Jennifer Wallis erklärt: „DieserTannenbaum wurde aus einer Holzplatte geschnitten und lackiert. Es gibt Aussparungen für Weihnachtskugeln.“ Die Geschenkschachtel wurden mit Serviettentechnik beklebt und verziert. An der Rückseite wurde indirekte Beleuchtung angebracht. Über dieses Schmuckstück können sich die Kinder der Rostockerin freuen.
08 / 43

Jennifer Wallis erklärt: „DieserTannenbaum wurde aus einer Holzplatte geschnitten und lackiert. Es gibt Aussparungen für Weihnachtskugeln.“ Die Geschenkschachtel wurden mit Serviettentechnik beklebt und verziert. An der Rückseite wurde indirekte Beleuchtung angebracht. Über dieses Schmuckstück können sich die Kinder der Rostockerin freuen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Kathrin Florian nimmt für ihre Mutter an der OZ-Aktion teil. „Seit etwa drei Jahren bastel ich meinen Eltern einen Kalender. Ich gehe meist im August los und suche Kleinigkeiten. Die obligatorischen Socken, Süßes und vieles mehr. Kurz vor knapp packe ich dann alles ein und merke, es dauert Stunden. Dieses Jahr bekommen sie keine Zahlen, sondern Matheaufgaben, die Sie vorher lösen müssen“, schreibt die Neubukowerin.
09 / 43

Kathrin Florian nimmt für ihre Mutter an der OZ-Aktion teil. „Seit etwa drei Jahren bastel ich meinen Eltern einen Kalender. Ich gehe meist im August los und suche Kleinigkeiten. Die obligatorischen Socken, Süßes und vieles mehr. Kurz vor knapp packe ich dann alles ein und merke, es dauert Stunden. Dieses Jahr bekommen sie keine Zahlen, sondern Matheaufgaben, die Sie vorher lösen müssen“, schreibt die Neubukowerin.

„Dieser Kalender war für meine siebenjährige Tochter im letzten Jahr. Ich habe ihn selbst genäht und mit den Zahlen bedruckt. Es sind 24 kleine Beutel aus Baumwollstoff. Gefüllt wurde er mit einzelnen kleinen Lego-Teilen zum Bauen. Dieses Jahr ist es leider ein gekaufter Kalender, da wir mitten zu Weihnachten umziehen müssen“ erklärt Andrea Braun aus Wismar.
10 / 43

„Dieser Kalender war für meine siebenjährige Tochter im letzten Jahr. Ich habe ihn selbst genäht und mit den Zahlen bedruckt. Es sind 24 kleine Beutel aus Baumwollstoff. Gefüllt wurde er mit einzelnen kleinen Lego-Teilen zum Bauen. Dieses Jahr ist es leider ein gekaufter Kalender, da wir mitten zu Weihnachten umziehen müssen“ erklärt Andrea Braun aus Wismar.

 
Anzeige

Update

Podcast