OZ-Umfrage

Vegetarisches Menü in Schule und Kita?

Was kommt auf den Teller? Immer häufiger wird in Schulen und Kindertagesstätten auf vegetarische Kost gesetzt. (Symbolbild)

Was kommt auf den Teller? Immer häufiger wird in Schulen und Kindertagesstätten auf vegetarische Kost gesetzt. (Symbolbild)

Rostock. Die Stadt Freiburg wird ab 2023 kein Fleisch mehr im Mittagessen der kommunalen Kitas und Grundschulen anbieten. Auch in anderen Orten steigt auf man Veggie-Kost um – vor allem um Kosten zu sparen und um das Klima zu schützen. Was halten Sie von diesen Plänen? Stimmen Sie ab:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit hohen Kosten für Lebensmittel und Zubereitung haben auch Caterer in Mecklenburg-Vorpommern zu kämpfen. Deswegen haben Anbieter ihre Preise zum Teil deutlich erhöht.

Lesen Sie auch zum Thema:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kein Fleisch mehr in Kitas? So sehen Eltern, Träger und Politik in MV die Pläne

Pro: Vegetarische Kost in Kitas: Das brauchen wir auch in MV!

Contra: Vegetarisches Essen in Kitas: Wieder ein Eingriff in die Freiheit

Neben Zustimmung zum Umstieg auf vegetarische Menüs gibt es auch Kritik an den Plänen. Kay Czerwinski, der Vorsitzender des Landeselternrats, sagt: „Ich bin ehrlich gesagt entsetzt darüber, was in Freiburg entschieden wurde. Auch gegen den Wunsch der Eltern. Es kann doch nicht sein, dass es den Menschen vorgeschrieben wird. Eine Vielfalt und freie Entscheidung sollte doch gegeben sein.“

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken