Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Umleitungen

Bombenentschärfung in Rosenow

Aufgrund einer möglichen Druckwelle sollten alle Fenster in Kippstellung bleiben.

Aufgrund einer möglichen Druckwelle sollten alle Fenster in Kippstellung bleiben.

Rosenow. Eine Fliegerbombe aus den Zweiten Weltkrieg sorgt an der Mecklenburgischen Seenplatte für die Evakuierung des Dorfes Rosenow und großräumige Umleitungen. Wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte, wurde der Blindgänger am Sonntag bei Erdarbeiten entdeckt. Die Grundstücksbesitzer wollten eigentlich einen Zaun bauen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unterkünfte in den Nachbardörfern für Bürger

Experten des Munitionsbergungsdienstes sollen die 100 Kilogramm schwere Bombe am Dienstagnachmittag entschärfen. Dazu müsse das gesamte Dorf - das knapp 1000 Einwohner hat - bis kurz nach Mittag geräumt werden, wozu auch Schule und Kita gehörten. Die Bundesstraße 104 werde gesperrt und der Verkehr über benachbarte Bundesstraßen umgeleitet. Aufgrund einer möglichen Druckwelle sollten zudem alle Fenster in Kippstellung bleiben, hieß es. Für die Bürger soll es Unterkünfte in den Nachbardörfern geben.



Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.