Polizei-Großeinsatz auf Usedom

Streit zwischen Pizzeria und Dönerladen in Zinnowitz eskaliert: Mitarbeiter prügeln sich

Der Ort des Geschehens: Zwischen Mitarbeitern dieser Pizzeria und dem daneben liegenden Dönerladen in der Zinnowitzer Strandstraße kam es am Freitagmittag zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Der Ort des Geschehens: Zwischen Mitarbeitern dieser Pizzeria und dem daneben liegenden Dönerladen in der Zinnowitzer Strandstraße kam es am Freitagmittag zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Zinnowitz. Tumult und Blaulicht haben am Freitagmittag die Passanten in der normalerweise beschaulichen Zinnowitzer Strandstraße aufgeschreckt: Ein Streit zwischen zwei Gastronomie-Betreibern mitten im Zentrum des Usedomer Seebades lief aus dem Ruder, wie die Polizei der OZ bestätigte. Mehrere Einsatzwagen aus Heringsdorf und Wolgast mussten laut Polizeisprecher Ben Tuschy anrücken, um eine handgreifliche Auseinandersetzung mehrerer Personen zu schlichten. Auch Kräfte der Landesbereitschaftspolizei mussten eingreifen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verletzungen im Gesicht und Schürfwunden

Was war da genau los? Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte sich ein länger schwelender Streit zwischen den Betreibern des Dönerladens „Döner deluxe“ und der Pizzeria „Gelatoni“ gleich neben dem Edeka-Markt im Ort zugespitzt. Der Notruf ging gegen 12.15 Uhr bei der Polizei ein. Polizeisprecher Tuschy: „Nachdem es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen war, prügelten die Beteiligten anschließend aufeinander ein. Nach ersten Erkenntnissen waren an der Schlägerei sechs Menschen beteiligt, mindestens eine Person erlitt Schürfwunden und Verletzungen im Gesicht.“

Eigentümer der Gastro-Betriebe auf Usedom bekannt

Der nun eskalierte Streit zwischen den Betreibern sorgt für Aufsehen im Usedomer Norden, er war am Nachmittag Gesprächsstoff in ganz Zinnowitz. Denn die Besitzer beider Gastronomie-Betreiber sind auf der Insel gut bekannt. Der Eigentümer des Dönerladens besitzt mehrere Restaurants in Zinnowitz, die Betreiberfamilie der Pizzeria Gelatoni lebt schon lange im Seebad und betrieb vor der Restaurantgründung einen beliebten Obst- und Gemüsestand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

„Einer muss gehen – er oder ich“

Deutet sich hier nun eine Fehde zweier Unternehmer-Familien an? Gegenüber der OZ äußerten sich beide Parteien jedenfalls sehr unterschiedlich. Ein Mitarbeiter des Dönerladens zwei Stunden nach der Prügelei: „War etwas unter Kollegen. Jetzt ist alles wieder gut!“ Ganz anders reagierte der Junior-Chef der Pizzeria: „Hier ist noch lange nicht alles wieder gut. Einer muss gehen – er oder ich“, sagte er in Richtung des Dönerladen-Chefs.

Mehr wolle er im Moment in der Öffentlichkeit nicht preisgeben, er müsse den Vorfall erst familienintern besprechen. Möglich, dass sich hier weiterer Konfliktstoff andeutet. Die Polizei hat jedenfalls Strafanzeige wegen Körperverletzung aufgenommen. Die Kripo ermittelt nun weiter, um die Hintergründe des Gastro-Streits in Zinnowitz aufzuklären.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Noch am Nachmittag stand ein Mannschaftswagen der Polizei auf dem Edeka-Parkplatz in Nähe von Dönerladen und Pizzeria. „Wir sind noch eine Weile hier, um die Lage im Blick zu behalten. Aktuell scheint nun aber alles ruhig“, so ein Beamter gegenüber der OZ.

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen