Straßenverkehr

Schneeregen und Glätte in MV lassen Autos rutschen – Behinderungen auf der A 19

Die Polizei rückte zu mehreren Unfällen aus. (Symbolbild)

Die Polizei rückte zu mehreren Unfällen aus. (Symbolbild)

Lübz/Güstrow. Bei Schneeregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt sind in Mecklenburg am Dienstagmorgen vereinzelt Autofahrer ins Rutschen gekommen. Wie eine Polizeisprecherin sagte, musste die Autobahn 19 Rostock-Berlin kurzzeitig in Fahrtrichtung Süden gesperrt werden. Dort war ein Auto kurz vor Linstow (Landkreis Rostock) zu schnell unterwegs, nach rechts gegen die Leitplanke geprallt und mitten auf der Autobahn zum Stehen gekommen. Das elektronische Alarmsystem des Wagens informierte die Polizei, der Fahrer blieb demnach unverletzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zwischen Plau und Lübz (Ludwigslust-Parchim) war kurz vorher ein Transporterfahrer mit dem Fahrzeug nach links von der Straße abgekommen. Der Transporter prallte gegen einen Baum und landete im Graben. Der Schaden wurde hier auf 31 000 Euro geschätzt. Der Fahrer sei äußerlich unverletzt geblieben.

Von dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen