Studentisches Leben in MV

Wohnungen für Studierende immer teuer: Wie Rostock und Greifswald im Bundesvergleich dastehen

Die Wohnungsmiete ist oft der größte Posten im Haushaltsbudget: In MV ist das Wohnen als Studierender aber vergleichsweise günstig. (Symbolbild)

Die Wohnungsmiete ist oft der größte Posten im Haushaltsbudget: In MV ist das Wohnen als Studierender aber vergleichsweise günstig. (Symbolbild)

Rostock. Wohnen ist für Studierende in Mecklenburg-Vorpommern vergleichsweise günstig – obwohl die Mieten, wie in fast allen Gegenden Deutschlands, im vergangenen Jahr angestiegen sind. Das stellte eine Untersuchung von „immowelt“ fest. Das Onlineportal untersuchte die Preise für Studentenwohnungen in 67 Hochschulstädten. In den vergangenen zwölf Monaten sind die Angebotsmieten ingesamt stark gestiegen – bis zu 16 Prozent.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doch es gibt regional große Unterschiede. Während in München für eine Studentenwohnung im Mittel 840 Euro fällig werden, sind die Mieten in den beiden Universitätsstädten in MV – Rostock und Greifswald – sehr viel geringer. Studierende an der Uni Greifswald zahlen circa 290 Euro für ihre Schlafstätte. Im Vergleich zum Vorjahr veränderte sich die Miete für die Wohnungen nicht. Das ist bemerkenswert. Greifswald ist damit eine der acht Uni-Standorte, in denen die Preise für studentischen Wohnraum gleichgeblieben sind.

Lesen Sie auch

Noch günstiger wohnt es sich für angehende Akademiker in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Hier sind die Mieten zwar um zehn Prozentpunkte gestiegen, aber mit 230 Euro noch immer vergleichsweise günstig. Christine Wieblitz, Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) in Rostock, erklärte, dass das Land das Studierendenwerk zwar unterstütze. Aber nicht zu vollen Teilen. „Daher müssen das Studierendenwerk die Mehrkosten an die Studierenden weitergeben“, sagte Wieblitz in Bezug auf die Wohnungen in Studierendenwohnheimen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rostock unter den Top 3 der günstigsten Städte

Rostock ist damit unter den Top 3 der günstigsten Städte für Studierende in Deutschland. Chemnitz ist mit 190 Euro am günstigsten. Den zweiten Platz im Ranking belegt Cottbus mit ungefähr 220 Euro für eine Wohnung. Auch in weiteren beliebten Universitätsstädten des Ostens, wie in Leipzig, ist Wohnen mit 290 Euro Miete eher günstig. Und das trotz der Tatsache, dass die Preise um sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen sind. Auch in Dreseden ist es mit 250 Euro vergleichsweise günstig. Hier fielen die Preise sogar um sieben Prozentpunkte.

Studentisches Wohnen ist in den neuen Budesländern und im Ruhrgebiet allgemein am günstigsten. Im Pott sind die Mieten aber etwas höher als im Osten der Republik. Im Süden Deutschlands und in den Metropolen des Landes wie Hamburg mit 500 Euro (+9%) oder Berlin mit 570 Euro (+10%) zahlten Studierende teils das Doppelte. Oder wie in München fast das Dreifache.

Richtige Zahlen – Falscher Eindruck

Zu seinen Ergebnissen kam immowelt.de indem nur Ein- und Zweizimmerwohnungen berücksichtigt wurden, die auf der eigenen Plattform auch angeboten wurden. Ebenfalls wurden nur Räumlichkeiten berücksichtigt, die eine maximale Wohnfläche von 40 Quadratmeter hatten. Gemessen wurden die Preise von Januar bis Juli in den Jahren 2021 und 2022. Aus diesen Daten bildete das Unternehmen dann den Median (Mittelwert). Gerechnet wurde mit den Nettokaltmieten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Zahlen sind zwar für sich richtig, aber bilden die Lebensrealität der Studierenden in Rostock nicht korrekt ab. Laut dem Studierendenwerk Rostock-Wismar ist günstiger Wohnraum in für junge Akademiker knapp und der Wohnungsmarkt in Rostock sehr angespannt. Über die tätsächlichen Mietpreise gäbe die Studie keine Auskunft.

Von Sebastian Drewelow

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen