Wetter

Sturm aus Westen bringt der Ostseeküste Niedrigwasser

Ein Windsack steht fast horizontal in der Luft und zeigt den starken Wind an.

Ein Windsack steht fast horizontal in der Luft und zeigt den starken Wind an.

Kiel/Rostock. Die deutsche Ostseeküste erlebt bei Sturm aus Westen ein starkes Niedrigwasser. Bis Montagmittag sank nach Angaben des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) der Wasserstand in Kiel und Flensburg rund 80 Zentimeter unter den normalen Stand. In Lübeck waren es 90 Zentimeter, in Rostock 70 und in Stralsund 60 Zentimeter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Laufe des Tages sollen die Wasserstände weiter sinken. So erwartet das BSH im Bereich der Kieler und der Lübecker Bucht bis zu 130 Zentimeter weniger Wasser als normal. An der Küste Mecklenburg-Vorpommerns soll die Ostsee westlich Rügens bis zu 115 Zentimeter unter den normalen Wasserstand sinken, östlich Rügens bis zu 120 Zentimeter und im Bereich des Kleinen Haffs bis zu 45 Zentimeter.

Ostsee: Sturm soll am Abend nachlassen

Der Sturm, der nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes zunächst von Südwest mit bis zu Stärke 10 bläst, soll am Nachmittag und Abend auf Nordwest in Schleswig-Holstein und Hamburg und West in Mecklenburg-Vorpommern drehen und nachlassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Für Dienstag erwartet das BSH Wasserstände für den Bereich der Kieler Bucht zwischen 70 Zentimeter unter dem normalen Wasserstand und 50 Zentimeter darüber. Hintergrund für höhere Wasserstände nach Weststürmen ist der sogenannte Badewanneneffekt. Wasser, das vom Sturm nach Osten gedrückt wurde, fließt nach Abflauen zurück und schwappt in die Buchten. Für den Bereich der Lübecker Bucht werden am Dienstag minus 40 bis plus 40 Zentimeter erwartet..

Ostsee: Die Wasserstände am Dienstag

Westlich Rügens soll der Wasserstand am Dienstag zwischen minus 30 und plus 35 Zentimeter liegen, östlich Rügens zwischen dem Normalwert und plus 35 Zentimetern. Für das Kleine Haff erwartet das BSH zwischen Normalwasserstand und minus 45 Zentimetern.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen