Polizeieinsatz

Teurer Parkplatz: Pilzsammler stellt Wagen bei Grabow auf der Autobahn ab

Ein Pilzsammler hat bei Grabow sein Fahrzeug auf der Autobahn abgestellt und ging dann in den Wald.

Ein Pilzsammler hat bei Grabow sein Fahrzeug auf der Autobahn abgestellt und ging dann in den Wald.

Grabow. Ein Schweriner ist in Westmecklenburg in den Wald gegangen, um Pilze zu sammeln – hat sich dafür aber einen schlechten Parkplatz für sein Auto ausgesucht. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, stand der Wagen des Sammlers am Montag auf der Standspur der Autobahn 14 südlich von Schwerin bei Grabow.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einer Polizeistreife fiel der Wagen auf, der nicht mit einem Warndreieck gesichert war. Alle Anrufversuche zum Sammler scheiterten. Die Beamten veranlassten dann, dass der Wagen „zur Gefahrenabwehr“ abgeschleppt werden soll. Als der Abschleppdienst kam, tauchte auch der 41-jährige Pilzsammler auf.

Lesen Sie auch

Nun muss der Mann zwar nicht das Abschleppen bezahlen, aber es werden laut Polizei für den Fall 70 Euro Bußgeld und ein Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg fällig. Einziger Trost: Der Mann hatte mehrere Tüten voller Pilze gesammelt, die er auch behalten durfte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von OZ

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken