Sekundenschlaf

Unfall auf A 11 bei Penkun endet für Autofahrer im Gefängnis

Unfall auf A 11 bei Penkun endet für Autofahrer im Gefängnis. (Symbolbild)

Unfall auf A 11 bei Penkun endet für Autofahrer im Gefängnis. (Symbolbild)

Penkun. Ein 59-Jähriger hat auf der Autobahn 11 bei Penkun (Landkreis Vorpommern-Greifswald) einen Unfall verursacht und ist daraufhin wegen drei offener Haftbefehle ins Gefängnis gekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Samstag fiel der Mann in einen Sekundenschlaf und fuhr bei der Auffahrt Penkun mit seinem Auto gegen die Leitplanke, wie die Polizei mitteilte. Bei den Ermittlungen kam heraus, dass drei Haftbefehle wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den 59-Jährigen vorlagen.

Mann kommt in JVA

Auch bei der Unfallfahrt hatte er keine Fahrerlaubnis. Da der Mann die Geldstrafen nicht bezahlen konnte, kam er in die Justizvollzugsanstalt Neustrelitz. Der 59-Jährige und seine Beifahrerin blieben bei dem Unfall unverletzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen