Ribnitz-Damgarten

Unfall auf der B105

Die Polizei stellte fest, dass der Lkw-Fahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis dabei hatte.

Die Polizei stellte fest, dass der Lkw-Fahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis dabei hatte.

Ribnitz-Damgarten. Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 105 bei Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) ist am Freitag ein Sachschaden von rund 6000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 71-jähriger Mann am Morgen mit einer 58-jährigen Beifahrerin mit seinem Honda in Richtung Rostock unterwegs, als er an der Ampelkreuzung zur Schillstraße am Damgartener Hafen bei rot hielt. Ein 35-jähriger Lkw-Fahrer dahinter bemerkte das offenbar zu spät und fuhr auf den Honda auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Im Zuge der Unfallaufnahme stellte die Polizei aber fest, dass der Lkw-Fahrer scheinbar nicht die erforderliche Fahrerlaubnis dabei hatte. Es wurde Anzeige wegen des Verdachts ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Robert Niemeyer

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken