Unfall in Dambeck

Mehr als 2 Promille und eine Menge Wucht: Raser verletzt sich bei Crash mit Strohpuppe

Schwerer Unfall in Dambeck (Landkreis Ludwigslust-Parchim): In den letzten Stunden des Sonntags ist ein 48-Jähriger mit seinem Auto im Ortsausgang verunglückt.

Schwerer Unfall in Dambeck (Landkreis Ludwigslust-Parchim): In den letzten Stunden des Sonntags ist ein 48-Jähriger mit seinem Auto im Ortsausgang verunglückt.

Dambeck. Ein betrunkener Autofahrer hat am späten Sonntagabend im Landkreis Ludwigslust-Parchim einen folgenschweren Unfall verursacht. Er ist – wahrscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit – aus einer Kurve geflogen und anschließend gegen eine fast 500 Kilogramm schwere Strohpuppe gefahren. Die Folge waren glücklicherweise nur leichte Verletzungen, allerdings entstand ein Gesamtschaden von rund 16.000 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Autofahrer rammt Schild, Kabeltrommel und Strohpuppe

Nach bisherigen Erkenntnissen kam der 48-Jährige gegen 22.30 Uhr mit seinem VW im Bereich einer Kurve, am Ortsausgang Dambeck in Richtung Balow, nach links von der Fahrbahn ab. Er kollidierte zunächst mit einem Hinweisschild, dann mit einer großen Kabeltrommel und letztlich mit einer riesigen Erntedankfigur, bestehend aus zwei Strohballen. Sie rollten mehrere Meter weiter, der Fahrer kam leichtverletzt an der Unfallstelle zum Stehen.

Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Am Auto dagegen entstand ein hoher Sachschaden.

Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Am Auto dagegen entstand ein hoher Sachschaden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unfall in Dambeck: Polizei stellt 2 Promille beim Fahrer fest

Anwohner und ein Feuerwehrkamerad aus Dambeck bekamen die Szene mit. Sie leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte erste Hilfe. Den Grund für das Fahrverhalten haben die Polizeibeamten, die danach zur Unfallstelle eilten, schnell gefunden: Sie bemerkten einen starken Alkoholgeruch. Ein anschließender Test ergab einen Atemalkoholwert von 2,22 Promille.

Der Mann wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort ist ihm auch eine Blutprobe entnommen worden. Die Beamten haben gegen den Raser eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Von OZ

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken