Verkehrskontrolle

Unfall auf Flucht vor der Polizei – zwei Jugendliche in Ueckermünde schwer verletzt

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit, während auf dem Display der Hinweis „Unfall“ zu lesen ist.

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit, während auf dem Display der Hinweis „Unfall“ zu lesen ist.

Ueckermünde. Zwei Jugendliche sind bei einem Autounfall nach einer rasanten Flucht vor der Polizei schwer verletzt worden. Der 17-jährige Fahrer hatte am frühen Sonntagmorgen versucht, sich einer Verkehrskontrolle in Ueckermünde (Landkreis Vorpommern-Greifswald) zu entziehen, wie die Polizei mitteilte. Demnach gab der Autofahrer Gas, als er die Anhaltesignale des Streifenwagens bemerkte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit stark überhöhtem Tempo und riskanter Fahrweise versuchte der junge Mann mit seinem Wagen vor der Polizei zu fliehen. Dabei fuhr über Ducherow weiter auf die L31 in Richtung Bugewitz, wo sein Auto gegen einen Baum krachte. Der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 17-Jährige sowie sein gleichaltriger Beifahrer wurden dabei schwer verletzt. Sie wurden in eine Klinik gebracht.

Unfall in Ueckermünde: Polizei leitet Ermittlungsverfahren ein

Die Polizei leitete mehrere Ermittlungsverfahren ein – unter anderem wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens, der Gefährdung des Straßenverkehrs, der fahrlässigen Körperverletzung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen