Wetterdienst warnt

Unwetterwarnung für MV: Starkregen und Gewitter erwartet

Ein Blitz ist bei einem starken Gewitter über einer Windkraftanlage zu sehen. Der Deutsche Wetterdienst hatte für Mecklenburg-Vorpommern vor örtlich starken Gewittern, teils mit Starkregen gewarnt.

Ein Blitz ist bei einem starken Gewitter über einer Windkraftanlage zu sehen. Der Deutsche Wetterdienst hatte für Mecklenburg-Vorpommern vor örtlich starken Gewittern, teils mit Starkregen gewarnt.

Schwerin. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Donnerstag, 8. September 2022, vor Gewittern im Mecklenburg-Vorpommern. Betroffen sind vor allem die Kreise Rostock, Nordwestmecklenburg und Mecklenburgische Seenplatte. Dort gilt die Warnstufe 2 von 4 bis 21.00 Uhr. Im Kreis Vorpommern-Greifswald want der DWD vor starken Gewittern bis 13.30 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es wird empfohlen, sich möglichst nicht draußen aufzuhalten. Im Tagesverlauf soll es demnach hohe Regenmengen geben, teils in kurzer Zeit und teils über Stunden hinweg. Später kommt Hagel dazu. Insbesondere an der Küste wird es zudem windig, mit Sturmböen von bis zu 75 Kilometern pro Stunde. Dabei werden Temperaturen zwischen 17 und 21 Grad erreicht.

In der Nacht zu Freitag lockert es sich gebietsweise auf, örtlich kann jedoch weiterhin gewittriger Starkregen auftreten. Die Temperaturen sinken auf 14 bis 12 Grad. Auch Freitagmittag ist mit Gewittern zu rechnen.

Von dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen