Getreide auf der Fahrbahn

Vollsperrung auf A 20: Zwei LKWs kollidieren mit Sperranhänger in Baustelle

Am Dienstagvormittag, dem 5. Juli, verunfallte ein Getreidelaster auf der A 20 bei Strasburg.

Am Dienstagvormittag, dem 5. Juli, verunfallte ein Getreidelaster auf der A 20 bei Strasburg.

Strasburg. Gleich zwei Unfälle haben sich am Dienstagvormittag in einer Tagesbaustelle auf der A 20 in Höhe der Abfahrt Strasburg (Vorpommern-Greifswald) ereignet. In beiden Fällen kollidierte ein LKW mit dem Sperranhänger der Baustelle. Die Autobahn musste zur Bergung der Fahrzeuge in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Wie die Polizei mitteilt, wird die Sperrung voraussichtlich noch bis in die späten Nachmittagsstunden andauern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Umgekippter LKW verteilt Getreide in beiden Richtungen

Was ist passiert? Gegen 10.35 Uhr fuhr der erste LKW, der Richtung Neubrandenburg unterwegs war, in den Sperranhänger. Nur wenige Minuten später, um 10.50 Uhr, krachte auch der zweite LKW in selbigen Anhänger und anschließend in die Mittelleitplanke. Anschließend kippte der mit Getreide beladene Laster quer auf die Fahrbahn und verteilte das Korn über beide Fahrbahnen. Unklar sind bis dato die Ursachen für die Kollisionen.

Glück im Unglück hatten die Unfallfahrer der LKWs: Der erste blieb unverletzt, der zweite zog sich lediglich leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Krankenwagen ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von OZ

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.