Wetter

Warnung vor Hochwasser in Wismar: Was Anwohner und Autobesitzer wissen müssen

Vor einer Woche kam das Wasser auch auf dem Parkplatz am Schiffbauerdamm.

Vor einer Woche kam das Wasser auch auf dem Parkplatz am Schiffbauerdamm.

Wismar. Sieben Tage nach der letzten Hochwasserwarnung gibt es eine neue für die Hansestadt Wismar: Laut einer Prognose des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie ist am Freitag, 28. Januar, mit erhöhten Wasserständen zu rechnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Laufe des Tages soll das Wasser bis zu einem Meter über Normalnull ansteigen. Vor einer Woche war ein ähnlicher Wert vorhergesagt, es kam zur Überschwemmung der Kreuzung Schiffbauerdamm/Ulmenstraße im Bereich des Alten Hafens und des angrenzenden Parkplatzes.

Lesen Sie auch

In der Vergangenheit ist es immer wieder vorgekommen, dass die Prognosen übertroffen wurden. Deshalb werden die Anwohner gebeten, Schutzmaßnahmen zu ergreifen. So sollten Fahrzeuge aus dem hochwassergefährdeten Gebiet entfernt werden. Sandsäcke werden am Ziegenmarkt und in der Rabenstraße bei einer Anstiegsprognose von mehr als 1,25 Meter über Normalnull zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von OZ

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen