Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Freizeitwetter

Das Wetter für Ihre Region in MV: Am Wochenende wird es kühl und wechselhaft

Auch bei wechselhaftem Wetter lassen sich schöne Fotos schießen, wie hier in Glowe auf Rügen.

Auch bei wechselhaftem Wetter lassen sich schöne Fotos schießen, wie hier in Glowe auf Rügen.

Rostock.Das Wetter an der Ostseeküste und im Binnenland von Mecklenburg-Vorpommern gestaltet sich in den kommenden Tagen und am Wochenende wechselhaft und merklich kühler. Immer mal wieder fallen ein paar Regentropfen aus den Wolken, ansonsten bleibt es oft bei einem Mix aus Sonne und Wolken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unbeständiges Wetter am Wochenende in MV

Am Donnerstag, zum Vatertag beziehungsweise Christi Himmelfahrt, gibt es einen Sonne-Wolken-Mix sowie regional begrenzt einige Schauer. Freitag sind neben dichten Wolkenfeldern auch etwas Sonne und Schauer vorhanden. Das Wochenende zeigt sich ebenso wechselhaft mit Sonne und Wolken. Auch ein paar Regenschauer sind mit dabei.

Die Tageshöchsttemperaturen erreichen in Küstennähe Werte bis 15 Grad, im Binnenland bis maximal 17 Grad. Nachts sinken auf Tempersturen nicht unter 9 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, teils stark aus West bis Nordwest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Salzhaff, Boltenhagen, Wismar, Poel

Donnerstag und Freitag gestalten sich wechselhaft mit Schauern und auch einigen sonnigen Abschnitten. Das Wochenende zeigt sich wettertechnisch ähnlich. Immer wieder sind Schauer unterwegs. Die Höchstwerte erreichen tagsüber 10 bis 15 Grad. Nachts sinken die Temperaturen bis 8 Grad. Mäßiger bis frischer, teils starker Wind aus West bis Nordwest erwartet uns.

Rostock-Warnemünde, Kühlungsborn, Bad Doberan

Am Donnerstag und Freitag dominieren Wolken und vereinzelt Schauer. Dennoch ist ab und zu die Sonne zu sehen. Samstag und Sonntag gestalten sich wechselhafter. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 11 bis 15 Grad. Nachts kühlt es sich bis 8 Grad ab. Aus West bis Nordwest weht der Wind mäßig bis frisch, teils stark.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Graal-Müritz, Darß

Der Donnerstag wird bestimmt durch dichte Wolkenfelder und Schauer. Freitag lösen sich die zähen Wolken zunehmend auf und es wird freundlicher. Am Wochenende ziehen immer wieder Wolkenfelder vorüber und die Chance auf Sonne besteht. Schauer sind dennoch weiterhin einzuplanen. Die Temperaturen erreichen tagsüber 11 bis 15 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, teils stark aus West bis Nordwest.

Rügen, Hiddensee, Stralsund

Am Donnerstag ist es wechselhaft mit Schauern und Wolken und nur wenig Sonnenschein. Der Freitag gestaltet sich ähnlich. Aber: die Sonne hat mehr und mehr eine Chance durch die Wolken zu kommen. Zum Wochenende gibt es einen Wechsel aus sonnigen Abschnitten und zum Teil dichten Wolkenfeldern, aus denen immer wieder Regen fällt. Die Tageswerte steigen auf 11 bis 16 Grad. Nachts sinken die Temperaturen nicht unter 8 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, teils stark aus West bis Nordwest.

Usedom, Greifswald

Am Donnerstag bestimmen Wolken den Tag, vereinzelt gibt es Schauer. Am Freitag und auch am Wochenende wechseln sich Sonne und Wolken ab. Schauer treten immer wieder auf. Die Luft erwärmt sich tagsüber auf 11 bis 17 Grad. Es ist mit mäßigem bis frischem, teils starkem Wind aus westlicher bis nordwestlicher Richtung zu rechnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mecklenburgische Seenplatte

Der Himmel ist am Donnerstagmorgen bedeckt. Im Tagesverlauf gibt es gelegentlich Schauer und die Sonne zeigt sich. Am Freitag ist es wechselhaft, mit Schauern ist immer wieder zu rechnen. Auch am Wochenende gestaltet sich das Wetter ähnlich. Die Temperaturen erreichen tagsüber Werte von 14 bis 17 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, teils stark aus West bis Nordwest.

Der Mond entfernt sich von uns

Der Mond bewegt sich immer weiter von der Erde weg. Die Ursache dafür ist die durch die Mondgravitation hervorgerufene Ebbe und Flut auf der Erde. Die dabei ständig entstehende Reibung zwischen Wasser und Boden führt folglich zum Energieverlust für das Gesamtsystem zwischen Erde und Mond.

Von Ronald Eixmann/OZ

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.