Leidenschaft für Technik


Wismarer funkt ins Weltall: Aus dem Keller eine störungsfreie Verbindung rund um die Erde

Amateurfunker Georg Gawlik an seiner Funkanlage, von der er ins Weltall funkt. Schon nach einer Viertelsekunde reagierte das Signal. Leider antwortete im 7654 Kilometer entfernten Indien niemand.

Amateurfunker Georg Gawlik an seiner Funkanlage, von der er ins Weltall funkt. Schon nach einer Viertelsekunde reagierte das Signal. Leider antwortete im 7654 Kilometer entfernten Indien niemand.

Loading...

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen