Wismarerin kämpft um ihr Leben

Kimi hat Krebs im Endstadium: Hier können Sie spenden

Kimberly (11) aus Wismar mit ihren Eltern Peter und Nancy. Das Mädchen hat Schilddrüsenkrebs im Endstadium.

Kimberly (11) aus Wismar mit ihren Eltern Peter und Nancy. Das Mädchen hat Schilddrüsenkrebs im Endstadium.

Wismar. „Eigentlich hat Schilddrüsenkrebs eine gute Heilungschance, jedoch habe ich eine seltene und sehr aggressive Form bekommen“, beschreibt die elfjährige Kimberly Sophie aus Wismar die Diagnose, die sie am 2. Juli bekommen hat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Mädchen hat bereits Metastasen im Körper, die Krebszellen sind um die Speiseröhre und wichtige Blutgefäße gewachsen. Am Montag wird sie in Halle operiert. Die Ärzte geben ihr trotzdem nur noch wenige Jahre.

Lesen Sie auch

Crowdfunding-Aktion und Spendenkonto

Damit sich die Familie um Fahrtkosten, Unterkunft und möglichen Therapiekosten keine Sorgen machen muss, sondern jede Sekunde für Kimi da sein kann, hat die Sabrina Marquardt, die Lebensgefährtin des Vaters, eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen. Unter www.gofundme.com (Suche: Hilfe für Kimberly Sophia) kann die Familie unterstützt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch der Wismarer Verein „Tätowierte gegen Krebs e.V.“ sammelt Geld. Spendenkonto: DE90 1405 1000 1006 0214 49, Verwendungszweck: „KIMBERLY“.

Von ml

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.