Retter finden Leiche

Wohnhaus brennt in Möllenhagen: Frau stirbt in Flammen – Ist es die vermisste 89-Jährige?

Bei einem Wohnhausbrand in Möllenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) ist in der Nacht zu Montag ein Mensch ums Leben gekommen.

Bei einem Wohnhausbrand in Möllenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) ist in der Nacht zu Montag ein Mensch ums Leben gekommen.

Möllenhagen. Bei einem Wohnhausbrand in Möllenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) ist in der Nacht zu Montag ein Mensch ums Leben gekommen. Wie ein Polizeisprecher sagte, war das Feuer in dem Einfamilienhaus kurz nach Mitternacht gemeldet worden. Als die Feuerwehren eintrafen, schlugen bereits Flammen aus einer Dachhälfte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Hausbesitzer - eine 58 Jahre alte Frau und ihr ebenfalls so alter Mann - konnten sich retten. Während der Löscharbeiten fanden Einsatzkräfte in den Brandruinen eines Carports menschliche Überreste. Dabei könnte es sich um eine 89-jährige Angehörige handeln, die ebenfalls in dem Haus wohnte und seit dem Brand vermisst wird. Endgültige Klarheit könnten hier erst rechtsmedizinische Untersuchungen ergeben.

Das Haus brannte weitgehend nieder, die Löscharbeiten dauerten noch an. Der Schaden wird auf 250.000 Euro geschätzt. Die Brandursache war noch nicht bekannt. Geretteten kamen in einem Haus der Gemeinde unter.

Von RND/dpa

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken