Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
4°/ 1° Schneeregen
Thema Hochsommer in MV

Hochsommer in MV

Anzeige

Alle Artikel zu Hochsommer in MV

Aufkleber mit rechten Sprüchen an der Autotür, eine SS-Fahne auf dem Kühlergrill: Eine Gerüstbau-Firma aus Nordwestmecklenburg ist durch Nazi-Symbole in die Kritik geraten. Auch die Polizei ermittelt. Jetzt verteidigt sich das Unternehmen aus Neukloster auf OZ-Anfrage – und erstattet selbst Anzeige.

16.01.2020

Dr. Doris Schmutzer wurde in einer schwierigen Zeit Bürgermeisterin von Bad Sülze. Auch wenn es oft ein Kampf gegen Windmühlen war – aufgeben war und ist keine Option. Am 1. Februar stellt die 61-Jährige die Weichen auf Zukunft.

16.01.2020

Für mehrere Zehntausend Menschen ist der Weg zur Arbeit an diesem Donnerstag beschwerlich. In den meisten Verkehrsbetrieben wird gestreikt. Wo Busse und Bahnen ausfallen, sind Schüler entschuldigt.

16.01.2020

In Möllenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) kam es am Mittwoch zu einem Brand in einem Abfallentsorgungsbetrieb. Fast 40 Einsatzkäfte der Feuerwehr waren mit fünf Löschfahrzeugen vor Ort, um das Feuer zu löschen.

16.01.2020

Ein Gericht in Vietnam hat am Mittwoch einen Busfahrer, eine Mitarbeiterin des Unternehmens und eine Lehrerin zu Gefängnisstrafen verurteilt. Sie hatten einen sechsjährigen Schüler in einem abgeschlossenen Bus zurückgelassen. Der Junge starb, als er bei Hitze über neun Stunden in dem Fahrzeug eingesperrt war.

16.01.2020

Nazi-Sprüche an Lkws und rechtsextreme Symbole: Eine Gerüstbaufirma aus Mecklenburg-Vorpommern hat in den vergangenen Wochen für gleich mehrere Skandale gesorgt. Jetzt hat sich das Unternehmen näher zu den Fällen geäußert.

15.01.2020

Seit einem Vierteljahrhundert setzt sich der Verein „Klönsnack – Rostocker 7“ mit Herzblut dafür ein, die niederdeutsche Sprache lebendig zu halten. Wir verraten, wie alles in einer verrufenen Kneipe begann und womit die Plattdeutsch-Liebhaber über die Stadtgrenzen hinaus von sich reden machen.

15.01.2020

Neue Nazi-Vorwürfe gegen die Gerüstbaufirma Lentz aus Neukloster (Landkreis Nordwestmecklenburg). Ein Foto zeigt ein Firmenfahrzeug, ausstaffiert mit verbotenen SS-Symbolen. Das Unternehmen war erst kürzlich mit rechten Aufklebern aufgefallen.

15.01.2020

Der Kröpeliner Paul Schlutow (73) weiß das Engagement für die Allgemeinheit schon lange zu schätzen. Bereits in den 1970er Jahren kümmerte sich der ausgebildete Elektriker um seine Stadt. Teil 10 der OZ-Serie Ehrenamt im Landkreis Rostock.

15.01.2020