Corona-Notstand beim SWR: Sendungen drohen auszufallen

Logo des Südwestrundfunks (SWR).

Logo des Südwestrundfunks (SWR).

Stuttgart. Wegen steigender Corona-Zahlen bereitet sich der Südwestrundfunk (SWR) auf einen möglichen Ausfall von Sendungen vor. „Auch bei uns im SWR drohen erhebliche Personalengpässe durch Infektionen und Quarantäne“, teilte Intendant Kai Gniffke am Freitag in Stuttgart mit. „Es kann also in den kommenden Tagen und Wochen sein, dass unsere Havarie-Szenarien Wirklichkeit werden.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der öffentlich-rechtliche Sender will Ausfälle so weit wie möglich vermeiden. „Aber wir dürfen uns selbst und unsere Kolleginnen und Kollegen nicht überfordern“, mahnte Gniffke in seinem Intendantenblog. „Wenn es nicht mehr geht, geht es nicht mehr. Dann müssen wir auch mal die Waffen strecken und unserem Publikum sagen, dass wir es aufgrund der Pandemie gerade nicht schaffen.“

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen