Komiker starb mit 52 Jahren

Emotionale „LOL“-Premiere: „Wir haben die dritte Staffel Mirco gewidmet“

Abdelkarim, Anke Engelke, Michelle Hunziker, Michael Bully Herbig, Christoph Maria Herbst, Olaf Schubert und Axel Stein bei der Premiere der dritten Staffel der Amazon-Prime-Video-Comedy-Gameshow „LOL: Last One Laughing“ im Delphi-Filmpalast.

Abdelkarim, Anke Engelke, Michelle Hunziker, Michael Bully Herbig, Christoph Maria Herbst, Olaf Schubert und Axel Stein bei der Premiere der dritten Staffel der Amazon-Prime-Video-Comedy-Gameshow „LOL: Last One Laughing“ im Delphi-Filmpalast.

Berlin. Im Delphi-Filmpalast wurde es am Sonntagabend vor der Premierenvorführung der dritten Staffel von „LOL: Last One Laughing“ emotional. „Einer fehlt uns heute Abend. Der tragische Tod von Mirco Nontschew hat uns alle sehr tief getroffen“, sagte „LOL“-Produzent Otto Steiner laut „Bild“-Zeitung dem Publikum. Er führte aus: „Wir haben die dritte Staffel Mirco gewidmet. Und freuen uns auch, dass heute seine Familie bei uns ist und mit uns diese Premiere feiert. Bertram Riedel, sein bester Freund und Manager, ist auch hier, danke, dass Sie alle hier sind.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Michael Bully Herbig: „Er hat Standing Ovations verdient“

Nach der Vorstellung meldete sich auch „LOL“-Moderator Michael Bully Herbig zu Wort. „Wir haben Mirco jetzt alle noch mal erlebt. Ich glaube, er hat Standing Ovations verdient.“ Laut der Zeitung erhob sich der Saal und klatschte minutenlang Beifall.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nontschews überraschender Tod mit nur 52 Jahren war Anfang Dezember 2021 bekannt geworden. Sein Manager spricht von einer natürlichen Todesursache. Amazon Prime Video entschied nach dem Tod des Komikers, die bereits abgedrehte dritte Staffel von „LOL: Last One Laughing“ (Start am 14. April) zu zeigen. Nontschew hatte einst in der Sendung „RTL Samstag Nacht“ große Erfolge gefeiert.

RND/nis

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen