Harald Schmidt sagt Schwarzwald-„Tatort“ ab

Nicht mehr im „Tatort“-Fadenkreuz: Harald Schmidt.

Nicht mehr im „Tatort“-Fadenkreuz: Harald Schmidt.

Baden-Baden. Entertainer Harald Schmidt (59) steht überraschend nicht mehr für den neuen Schwarzwald-„Tatort“ zur Verfügung. Für die Absage habe Schmidt persönliche Gründe angeführt, teilte der Südwestrundfunk (SWR) mit. „Wir sind äußerst betroffen und bedauern das sehr, respektieren aber Harald Schmidts Entscheidung“, sagte SWR-Filmchefin Martina Zöllner. Die Dreharbeiten würden aber wie geplant beginnen. Schmidt war die Rolle als Kriminaloberrat Gernot Schöllhammer zugedacht gewesen – sie wird nun gestrichen. Die ARD ersetzt mit dem Schwarzwald-„Tatort“ den Bodensee-„Tatort“ in Konstanz, der 2016 ausgelaufen war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken