Polit-Talk im ZDF

„Maybrit Illner“: aktuelle Gäste und Themen

Maybrit Illner begrüßt jeden Donnerstagabend ihre Gäste.

Maybrit Illner begrüßt jeden Donnerstagabend ihre Gäste.

Einmal in der Woche greift Maybrit Illner mit ihren Gästen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft aktuelle politische und gesellschaftliche Themen im gleichnamigen ZDF-Talk auf. Informationen zu Sendezeiten, sowie aktuellen Gäste und Themen stellen wir hier zusammen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sendezeiten von „Maybrit Illner“: Wann läuft eine neue Ausgabe?

Regulär strahlt das ZDF eine neue Ausgabe von „Maybrit Illner” immer donnerstags aus. Sendebeginn ist je nach Programmplanung meistens zwischen 22.15 und 22.30 Uhr. Die Sendung dauert in der Regel eine Stunde. Programmänderungen und abweichende Sendezeiten sind möglich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Maybrit Illner“: Thema und Gäste am Donnerstag, 22. September

Der Krieg eskaliert – Wie gefährlich ist Putins Schwäche?

Während in New York die UN-Generalversammlung tagt, ruft Putin rund 300.000 Reservisten zu den Waffen und droht erneut mit atomaren Angriffen. In den ostukrainischen Regionen Luhansk, Donezk und im besetzten Teil von Cherson und Saporischschja sollen schon in den nächsten Tagen „Volksabstimmungen“ über den Beitritt zu Russland stattfinden. Aus Putins Sicht wären dann Angriffe auf diese Gebiete Angriffe auf Russland. Kiew sieht Putin eher von „der Angst vor einer Niederlage“ getrieben.

Wie gefährlich ist diese neue Eskalation? Wie erfolgreich ist die ukrainische Armee? Ist es Zeit für noch mehr Waffen – vielleicht sogar Panzer aus Deutschland? Hat Diplomatie in dieser Situation irgendeine Chance?

Die Gäste am 22.09.2022 im Überblick:

  • Lars Klingbeil – Parteivorsitzender der SPD
  • Rüdiger von Fritsch – Ehemaliger deutscher Botschafter in Moskau
  • Sabine Adler – Journalistin
  • Carlo Masala – Professor für Internationale Politik an der Universität der Bundeswehr München
  • Norbert Röttgen – CDU-Außenpolitiker
  • Katrin Eigendorf – ZDF-Auslandsreporterin
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Maybrit Illner“: Livestream und Wiederholungen

Parallel zur Ausstrahlung im Free-TV ist eine neue Folge von „Maybrit Illner” auch als Livestream in der ZDF-Mediathek zu sehen. Dort lässt sich die aktuelle Sendung auch zeitversetzt anschauen, ein pünktliches Einschalten zum Sendebeginn ist also nicht nötig.

Ältere Ausgaben von „Maybrit Illner” stehen in der Mediathek noch Monate nach ihrer Erstausstrahlung zur Verfügung. Die TV-Wiederholung der aktuellen Sendung läuft in der Regel immer freitags um 16 Uhr auf Phoenix. Im Radio gibt es auf Deutsche Welle mehrmalige Wiederholungen am Freitag und Samstag.

„Maybrit Illner“: Wo gibt es Tickets?

Wer bei „Maybrit Illner“ als Zuschauerin oder Zuschauer im Studio dabei sein möchte, kann Tickets normalerweise telefonisch oder per E-Mail bestellen. Aufgrund der Corona-Pandemie finden alle Aufzeichnungen von „Maybrit Illner“ derzeit jedoch ohne Publikum statt. Ticketbestellungen können auch über ein Online-Formular getätigt werden. Mehr Informationen zu Kartenkauf und Anfahrt gibt es hier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer ist Maybrit Illner?

Maybrit Illner ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, Journalistin und Autorin.

Maybrit Illner ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, Journalistin und Autorin.

Maybrit Illner ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, Journalistin und Autorin. Sie wurde am 12. Januar 1965 in Ost-Berlin geboren. Illner besuchte die erweiterte Oberschule Friedrich Engels im Ost-Berliner Bezirk Friedrichshain und absolvierte dort 1983 das Abitur.

Maybrit Illners‘ journalistische Ausbildung begann klassisch mit einem Volontariat, das sie in der Sportredaktion des Fernsehens der DDR von 1983 bis 1984 absolvierte. Von 1984 bis 1988 studierte sie Journalistik an der Karl-Marx-Universität in Leipzig. Es folgte 1988 eine Anstellung als Sportjournalistin bei dem Fernsehen der DDR. 1990 wechselte sie in die Auslandsredaktion des Deutschen Fernsehfunks. Dort moderierte Illner bis 1991 erst die Journals zur Sendereihe „azur - das Reisejournal“, ehe sie später bis 1992 durch die täglichen Abendjournals führte.

Im Juli 1992 erfolgte der Wechsel zum ZDF, wo sie das ZDF-Morgenmagazin moderierte und 1998 die Leitung bekam. Im Oktober 1999 übernahm sie die Moderation des wöchentlichen Polit-Talks „Berlin Mitte“, welcher 2007 in „Maybrit Illner“ umbenannt wurde. In ihrer gleichnamigen Talkshow spricht Maybrit Illner wöchentlich mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über aktuelle politische Themen, die die Bevölkerung bewegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neben ihrer Talkshow trat Maybrit Illner ab 2002 bei den jeweiligen Fernsehduellen der Bundestagswahlen als Co-Moderatorin auf. Des Weiteren übernahm sie vereinzelt die Moderation des Nachrichten-Magazins „Frontal“. Außerdem moderierte sie im Wechsel mit den Hauptmoderatoren Marietta Slomka und Claus Kleber von 2010 bis 2012 jährlich 40 Sendungen des „heute-journals“.

Ist Maybrit Illner verheiratet?

Maybrit Illner war ab 1988 in erster Ehe mit Michael Illner verheiratet, ehe sich das Paar 2007 scheiden ließ. Seit 2010 ist sie mit René Obermann verheiratet. Neben ihrer Fernsehkarriere engagiert sie sich seit 2003 als Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes. Illner lebt derzeit in Berlin und Bonn.

RND/sr mit ZDF

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen