Moderator hat Alice Schwarzer nicht unterbrochen

Jörg Kachelmann sitzt im Publikum bei einem Podiumsgespräch mit Alice Schwarzer im Rahmen der Vortragsreihe „Sexualgewalt gegen Frauen und Recht“

Jörg Kachelmann sitzt im Publikum bei einem Podiumsgespräch mit Alice Schwarzer im Rahmen der Vortragsreihe „Sexualgewalt gegen Frauen und Recht“

Hannover. Bei einem Vortrag von Alice Schwarzer in der Universität Köln mit dem Thema "Sexualgewalt gegen Frauen und Recht" hat am 10. Februar auch Wetter-Experte Jörg Kachelmann das Wort ergriffen. Anders als seinerzeit berichtet, hat der 58-Jährige die Feministin jedoch nicht unterbrochen oder den Vortrag gar gesprengt, sondern in der anschließenden Fragerunde mit dem Publikum neben anderen die Gelegenheit für einen Redebeitrag zum Thema genutzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kachelmann wies dabei darauf hin, dass er nicht nur freigesprochen wurde, sondern die Frau, die sich als Opfer ausgab, später in einem Zivilprozess zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt wurde, weil sie ihn vorsätzlich wahrheitswidrig der Vergewaltigung bezichtigt habe.

Schwarzer hatte sich seinerzeit als Prozess-Berichterstatterin für Kachelmanns Ex-Freundin stark gemacht. Seit dem Prozess gegen Kachelmann, an dessen Ende der Moderator freigesprochen wurde, liegen die beiden Prominenten im Streit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/ewo/abr

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken