„Schrecksekunde“: ntv-Reporterin bricht während Politiker-Interview zusammen

Eine ntv-Moderatorin ist am Dienstag während einer Live-Sendung zusammengebrochen. (Symbolbild)

Eine ntv-Moderatorin ist am Dienstag während einer Live-Sendung zusammengebrochen. (Symbolbild)

Köln. Eine Reporterin des Nachrichtensenders ntv hat mitten in einem Live-Interview mit einem Bundestagspolitiker einen Schwächeanfall erlitten. Das Gespräch am Dienstagmorgen wurde abgebrochen, der Sender schaltete ins Kölner Nachrichtenstudio um. Eine Sendersprecherin teilte am Dienstag auf Anfrage mit: „Zum Glück geht es Clara Pfeffer bereits wieder besser. Sie wird sich nun aber erstmal in Ruhe erholen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

CDU-Politiker eilt Moderatorin zu Hilfe

Die Reporterin moderierte das Format „RTL/ntv Frühstart“, das am Morgen bei dem Nachrichtensender übertragen wurde. Der interviewte Politiker war der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Sepp Müller. Er eilte der Reporterin in der Situation zu Hilfe.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er twitterte später: „Das war vorhin eine Schrecksekunde. Gut, dass @Clara_Pfeffer auf dem Weg der Besserung ist. Ich wünsche ihr alles erdenklich Gute und baldiges Wohlbefinden.“

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen