„Schwiegertochter gesucht“-Star nimmt 42 Kilo ab – Fans machen sich Sorgen

Bei „Schwiegertochter gesucht“ sind sie Kult: Stups (l.) und Lutz mit Sohn Ingo (Mitte).

Bei „Schwiegertochter gesucht“ sind sie Kult: Stups (l.) und Lutz mit Sohn Ingo (Mitte).

„Schwiegertochter gesucht“-Star Lutz hat binnen eines Jahres 42 Kilo abgenommen. Das gab der Reality-TV-Teilnehmer, der seit Jahren immer mal wieder mit seiner Frau Stups für seinen Sohn Ingo eine Traumfrau sucht, auf seiner Facebook-Seite bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eigentlich könnte dies eine positive Nachricht für den bislang stark übergewichtigen Lutz sein, zumal seine Frau Birgit, genannt Stups, dazu auch auf Facebook schreibt: „Bin so stolz“. Allerdings macht einige Fans ein Satz in der Nachricht etwas stutzig. Stups schreibt nämlich auch: „Er hat in einem Jahr 42 Kilo abgenommen, durch seine Krankheit.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Gemeint ist damit COPD, die schwere Lungenkrankheit, an der Lutz – genau wie sein Sohn Ingo – seit Jahren leidet. Mit RTL sprach er bereits vor zwei Jahren darüber, dass die Krankheit nachts Panik in ihm auslöst. Er habe Angst, „zu ersticken“. Nachts schlafe er deswegen mit einer Atemmaske, die ihn mit Sauerstoff versorgt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doch von den Fans gibt es auch Lob und Zuspruch für Lutz. So finden sich unter dem Posting des Paares zahlreiche Kommentare wie „Du siehst fantastisch aus“, „Respekt und Glückwunsch“ und „Tolle Leistung“. Vor allem aber wünschen ihm viele seiner Fans alles Gute und weiterhin Gesundheit – etwas, das auch Lutz sicherlich gut gebrauchen kann.

RND/lob

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen